Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Es ist wieder soweit. Das Faschings- und Rosenmontagsfieber in Ettringen ist epidemisch ausgebrochen. Dagegen gibt es nach genauer ärztlicher Verordnung nur ein Mittelum die fünfte Jahreszeit gut zu überstehen: „Mitfeiern und sich nicht aufregen über den „Unmuaß“, der an diesem einen Tag im Dorf herrscht.“ Die eine oder andere Behinderung lässt sich bei einer Großveranstaltung wie dieser nicht vermeiden und daher bitte ich Sie als Anwohner und in irgendeiner Weise Belastete um Ihr Verständnis, Ihre Nachsicht und vorausschauendes Planen Ihrer eigenen Fahrten an diesem Tag. Die wichtigsten Zufahrten werden nach der straßenverkehrsrechtlichen Anordnung aus Gründen der Sicherheit von Montag 17.00 Uhr bis Dienstag 5.00 Uhr gesperrt bleiben.

Die Teilnehmer aus nah und fern möchte ich um Ihre Rücksichtnahme bitten.

Scharen von Besuchern sind wieder auf den Beinen, um zu sehen, was die Ettrinarria im Jubiläumsjahr nicht nur beim Nachtumzug wieder aufziehen wird. 65 Jahre närrisches Treiben im Mekka des Unterallgäuer Faschings gilt es zu feiern. Die vielen Aktiven des Vereins um Präsident, Jürgen Reiber tun alles um einen optimal vorbereiteten Umzug zu gestalten. Dafür sein ein Danke bereits im Voraus gesagt.

Es sind im Vorfeld von den Organisatoren, der Gemeinde, der Polizei und den Rettungskräften sowie der Security viele Überlegungen angestellt worden, um Ihnen einen möglichst sicheren Umzug und Feiern in entspannter Atmosphäre zu ermöglichen und Ihnen einen bunten Fasching zu präsentieren. Auch den Sicherheitskräften, den Scharen von Feuerwehrleuten, dem gemeindlichen Mitarbeitern, dem Bauhof und allen, die viel Mühe um die Sicherheit haben werden, sei vorab gedankt.

Man könnte den Ettringer Rosenmontag mit den Stufen einer Stimmungsrakete beschreiben:

  1. Stufe: Zuerst den Nachtumzug genießen und sich in die faschingsbunte Stimmung versetzen lassen

  2. Stufe: dann entlang der Buden bummeln und sich stärken

  3. Stufe: um dann im Festzelt oder der alten Turnhalle abzutanzen

Damit wäre dann die Stimmungsrakete auch schon gezündet.

Kommen Sie und lassen Sie sich anstecken vom Faschingsfrohsinn und besuchen Sie die stimmungsvollen Bälle der Vereine und der Ettrinarria.

Genießen Sie die bunten Wagen und Gruppen des Umzugs, schwingen Sie das Tanzbein, schunkeln Sie mit den Garden, stoßen Sie mit Ihrem Nachbarn/Nachbarin an und verkleiden Sie sich nach Herzenslust, bis man sie nicht wiedererkennt. Ettringen ist schließlich eine Hochburg des Faschings

Seien Sie an den tollen Tagen unsere Gäste und feiern Sie mit uns den Ettringer Fasching in seiner langen Tradition im Jubiläumsjahr lustig und in Ehren.

Informationen zu den Shuttlebussen und weitere genauere Hinweise speziell zum Rosenmontagsumzug finden Sie auf der homepage der Ettrinarria
www.ettrinarria.de

Ein dreifaches „Ettrinarria Hurra“ für alle Faschingsbegeisterten vom Kleinkind bis zum Greis.

Ihr Robert Sturm,

1. Bürgermeister