Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Die Gemeinderatsmitglieder haben sich im Februar auf ihrer Klausur im Kneippianum mit den Zukunftsthemen beschäftigt und am 23.02. fuhren wir mit 10 Ratsmitgliedern ins Hofheimer Land. Das Hofheimer Land in Unterfranken hat eine bemerkenswerte innerörtliche Entwicklung angestoßen und die bestehende Abwanderung in die größeren Städte bei gleichzeitiger Verödung der Altorte verhindern können. Das erklärte der Bürgermeister der Stadt Hofheim, Borst. (Einen kurzen Überblick können Sie hier finden: https://www.infoportal-land.de/projekte/hofheimer-land und http://www.hofheimer-land.de)

Anschließend fuhr man durch die Ortsteile zum gemeinsamen Mittagessen nach Mechenried. Dort wurde ein leerstehendes Gebäude in ein Dorfgemeinschaftshaus umgebaut. In diesem ist nun ein Arzt, der Kindergarten und Räumlichkeiten für kirchliche Veranstaltungen und Vereinsaktivtitäten geschaffen worden. In Kimmeslbach der letzten Station stellte Bürgermeister Endres sein Leerstandsmanagement genauer vor.

 

 

Ihr Robert Sturm